HomeSpieltermineChronikMitwirkendeSponsorenLinksTheatergruppe - Piesendorf

Mitglied vom Salzburger

Amateur Theaterverband

und Pzg. Gauverband

Schwank in drei Akten von Erich Koch

Oskar Kümmerling Bürgermeister…..………….………….……………….… Franz Steger

 

Maria - seine Frau  ………………………………………….................... Sieglinde Brugger

 

Paul – beider Sohn………………………………………............................. Josef Ronacher

 

Theo - Opa………...…………………………………………………………….. Toni Foidl

 

Minister…………….….........................................................................Christian Voglstätter

 

Adele – Oma ...…….………..…………………………...…………………….. Maria Foidl

 

Bruno – Knecht ……………………………………………..................... Siegfried Buchner

 

Gundolf Glühwein - Referent……………………………................................. Hans Pöschl

 

Jule - Unfallopfer………..…….……………………………….……... Kathrin Altenberger

 

Pia – Marias Mutter...…………………................................... …………… Sabine Buchner

 

Souffleuse: Margret Pöschl                                                                       

Bühne: Toni FoidlMaske: Andrea Junger

Bühnenmaler: Hetz-Altenberger Fred                                            

Regie: Siegfried Buchner

 


                           

 

Johanna und Thomas Foidl

 

 

 

Inhaltsangabe:

 

„Politiker haben kurze Beine”

 

Bürgermeister Oskar Kümmerling soll überraschend Staatssekretär bei Minister von und zu Underberg werden. Der schickt aber zuerst seinen persönlichen Referenten Gundolf Glühstengel, um zu prüfen, ob bei Oskar und seiner Frau Maria familiär alles in Ordnung ist. Eine weitere Panne kann sich der Minister nicht leisten.

Ausgerechnet auf der Heimfahrt von der Sitzung hat Oskar eine junge Frau (Jule) angefahren und versucht nun, den Unfall zu vertuschen. Außerdem hat er gegenüber dem Minister angegeben, einen Butler und einen chinesischen Koch zu haben. Als Gundolf ankommt, trifft er Maria und den Knecht Bruno in einer zweideutigen Situation an und hält daher Bruno für den Bürgermeister. Und jetzt nimmt das Chaos seinen Lauf. Oskar muss den Knecht mimen und Bruno darf den Chef spielen. Adele, die rustikale Oma, wird zur Haushälterin befördert, und Opa Theo wird zum Butler ernannt. Paul, Marias Sohn, muss als Amme auftreten, die mit

Oskar verheiratet ist. Paul hat sich aber unsterblich in Jule verliebt, die den chinesischen Koch vertreten muss. Alles scheint gut zu gehen. Doch dann kommt noch Pia, Marias

Mutter, überraschend zu Besuch. Kurz bevor der Minister eintrifft, scheint alles verloren. Da helfen auch keine chinesischen Delikatessen mehr. Das Lügengebäude bricht krachend zusammen. Es beweist sich wieder: Politiker haben kurze Beine.

cid:storage_9016-4EF8_DCIM_Camera_20200106_162943_jpg_1578324741423cid:storage_9016-4EF8_DCIM_Camera_20200106_163036_jpg_1578324753465